FAQs zur Einreichung

Welche Art von Werken werden bei der VIDEONALE.19 präsentiert?
Die Videonale bildet aktuelle Tendenzen aus dem Bereichen Video- und zeitbasierte Kunst ab. Sie präsentiert experimentelle Arbeiten aus den Bereichen Einkanal- und Mehrkanalvideo, Videoinstallation, Performance, Sound Art und Virtual Reality, die sich mit dem technischen Medium selbst und seinen ästhetischen Bedingungen und/oder mit aktuellen politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Erzählungen auseinandersetzen und neue Perspektiven auf diese entwickeln. Wenn du einen Überblick über die Werke vergangener Videonale-Editionen erhalten möchtest, besuche unsere Festival-Webseiten und das Online Videoarchiv der Videonale.

Wer kann eine Arbeit für den VIDEONALE.19 Wettbewerb einreichen?
Die Videonale versteht sich als eine Plattform für sowohl aufstrebende als auch etablierte Künstler*innen aus aller Welt. Wir laden Künstler*innen/Kollektive und Filmemacher*innen jeglicher Herkunft und jeglichen Alters ein, ihre Arbeit für den VIDEONALE.19 Wettbewerb einzureichen. Ein Studium und Abschluss an einer künstlerischen Hochschule ist für die Teilnahme am Wettbewerb nicht erforderlich.

Welche Arbeiten sind für den VIDEONALE.19 Wettbewerb zugelassen?
Zum Wettbewerb können Einkanal- und Mehrkanalvideos, Videoinstallationen, Performances, Sound Art und Virtual Reality Arbeiten eingereicht werden. Es gibt keine Einschränkung in Bezug auf die Dauer, den Inhalt, das Thema oder das Genre; die eingereichten Werke müssen jedoch nach dem 1. Januar 2020 vollendet worden sein. Alle Einreichkriterien im Überblick findest du in den VIDEONALE.19 Regularien.

Wie und bis wann kann eine Arbeit für die VIDEONALE.19 eingereicht werden?
Du kannst deine Arbeit über unsere Online Einreichplattform bis zum 30. Juni 2022 (23:59 CET) einreichen. Bis dahin muss das Einreichformular vollständig ausgefüllt, ein Sichtungslink zur vollständigen Arbeit angegeben und die Bearbeitungsgebühr bezahlt worden sein. Nur dann gilt deine Arbeit als eingereicht und wird von der Jury für die VIDEONALE.19 berücksichtigt.

Kann eine Arbeit per E-Mail oder per Post eingereicht werden?
Nein, nur Einreichungen über unsere Online-Einreichplattform sind möglich. Dort kannst du alle notwendigen Informationen eingeben und zusätzliche Dateien hochladen sowie die Bearbeitungsgebühr via PayPal bezahlen.

Kann ich mehr als eine Arbeit einreichen?
Pro Künstler*in/Kollektiv können bis zu zwei Arbeiten eingereicht werden. Für jede Arbeit muss ein eigenes Einreichformular ausgefüllt und die Bearbeitungsgebühr bezahlt werden.

Welche Unterlagen sind erforderlich?
Informationen zu den erforderlichen Unterlagen findest du in den VIDEONALE.19 Regularien.

Kann ich eine unvollendete Arbeit bzw. noch nicht umgesetzte Performance oder Videoinstallation einreichen?
Deine Arbeit sollte vollendet oder zumindest kurz vor der Fertigstellung sein. Reiche daher bitte in jedem Fall einen Sichtungslink zur vorläufigen Version und Informationen ein, die eine klare Vorstellung über deine Arbeit bzw. die geplante Fertigstellung und Präsentation geben können. Bei Auswahl wird die endgültige Fassung spätestens zum Dezember 2022 benötigt.
Bei Einreichungen in der Kategorie Performance und Videoinstallation reiche bitte eine ausführliche Beschreibung der Performance bzw. Installationsanweisungen ein.

Werden Arbeiten akzeptiert und bei der VIDEONALE.19 präsentiert, die bereits auf anderen Festivals gezeigt und eventuell prämiert wurden?
Ja, die Videonale berücksichtigt sowohl Arbeiten, die bei anderen Festivals ihre Premiere gefeiert als auch solche, die bereits mit einem Preis ausgezeichnet wurden. Als Festival für Entdeckungen, möchten wir aufstrebenden Künstler*innen eine Plattform bieten. Daher ermutigen wir insbesondere Künstler*innen, deren Arbeiten noch nicht öffentlich präsentiert wurden, für die VIDEONALE.19 einzureichen.

Wie verläuft das Auswahlverfahren für die VIDEONALE.19?
Alle für den Wettbewerb eingereichten Arbeiten werden von einer internationalen Fachjury aus Kritiker*innen, Künstler*innen und Kurator*innen gesichtet. Dabei gilt das Vier-Augen-Prinzip: Jede Arbeit wird von mindestens zwei Jurymitgliedern gesichtet und für die Auswahl vorgeschlagen. Über die endgültige Auswahl entscheiden alle Jurymitglieder nach einer eingehenden Diskussion.

Wie viele Werke werden bei der VIDEONALE.19 präsentiert?
Bei der VIDEONALE.19 werden rund 30 Werke in einer Ausstellung im Kunstmuseum Bonn und im Festivalprogramm präsentiert, die im Rahmen einer offenen Ausschreibung für den VIDEONALE.19 Wettbewerb von einer internationalen Jury ausgewählt wurden.

Wie werden die Werke bei der VIDEONALE.19 präsentiert?
Die Videonale ist eines der wenigen Festivals weltweit, das eine Ausstellung mit ausschließlich Video- und zeitbasierter Kunst im musealen Kontext über mehrere Wochen ausrichtet. Im Unterschied zu anderen Festivals mit Screenings im Kino werden die ausgewählten Werke in einer Ausstellung präsentiert. Dafür steht der Videonale im Kunstmuseum Bonn eine Ausstellungsfläche von über 800qm zur Verfügung. Ein Team aus Architektinnen und Designerinnen entwickelt für jede Videonale eine technisch wie gestalterisch innovative Ausstellungsarchitektur. Die Entscheidung über die bestmögliche Präsentationsform der einzelnen Arbeiten wird in Absprache zwischen künstlerischer Leitung der VIDEONALE.19, Künstlerin und Ausstellungsarchitektin getroffen. Du hast die Möglichkeit im Einreichformular eine Präferenz für die Präsentation deines Werkes anzugeben (als Projektion oder auf einem Monitor) bzw. Installationsanweisungen einzureichen. Impressionen von Ausstellungsarchitekturen vergangener Videonalen bekommst du hier.

Welche Dateiformate können in der Ausstellung präsentiert werden?
Die ausgewählten Arbeiten werden nicht im Kino, sondern in einer Ausstellung bzw. als Veranstaltungspunkte im Festivalprogramm präsentiert. 35mm,16mm und Super 8 Projektionen sind in Ausnahmefällen möglich. DCP Projektionen sowie Surround Sound sind ausgeschlossen. Die technischen Spezifikationen für die Vorführdatei werden den ausgewählten Künstler*innen nach der offiziellen Bekanntgabe mitgeteilt.

Ich habe meine Einreichung bereits abgeschlossen, würde gerne aber einige Daten korrigieren oder zufügen. Wie ist das möglich?
Sende uns bitte spätestens bis zum 29. Juni 2022 eine Anfrage an submissions@videonale.org und nenne die Nummer deiner Einreichung.

Wie erfahre ich, ob meine Arbeit für die VIDEONALE.19 ausgewählt wurde?
Wir werden dich per Email ab Oktober 2022 darüber informieren. Die ausgewählten Künstler*innen werden im Herbst 2022 bekannt gegeben. Falls deine Arbeit nicht für die VIDEONALE.19 ausgewählt wird, ist aufgrund der hohen Zahl der Einreichungen persönliches Feedback leider nicht möglich.

Was passiert, wenn meine Arbeit für die VIDEONALE.19 ausgewählt wird?
Spätestens Ende Oktober 2022 wirst du eine offizielle Teilnahmebestätigung und Einladung zum Festival nach Bonn sowie Informationen zur Präsentationsform, Katalogproduktion, Honorarzahlung und deiner Anwesenheit an der Eröffnung der VIDEONALE.19 erhalten.

Was erwartet mich als teilnehmende Künstler*in bei der VIDEONALE.19?
Alle ausgewählten Künstler*innen erhalten ein Ausstellungshonorar und eine Unterkunft während der Eröffnungstage, sowie die Möglichkeit an Festival- und Netzwerkveranstaltungen teilzunehmen. Wir möchten unser Festivalprogramm während der Eröffnungstage und der gesamten Ausstellung noch stärker an der Schnittstelle zu den ausgestellten Werken entwickeln. Frühzeitig vor der Eröffnung werden wir daher mit allen teilnehmenden Künstler*innen in Kontakt treten und sie einladen, gemeinsam mit uns Formate zur Auseinandersetzung mit ihren künstlerischen Positionen zu gestalten. Die Teilnahme an der Gestaltung der Formate ist unser ausdrücklicher Wunsch, aber keine Bedingung. Alle Aktivitäten werden zusätzlich zum Ausstellungshonorar vergütet.
Unter allen ausgewählten Werken zur Eröffnung der VIDEONALE.19 der mit 5.000 Euro dotierte Videonale Preis von Fluentum durch eine unabhängige Preisjury vergeben.

Ist die VIDEONALE.19 barrierefrei?
Das Kunstmuseum Bonn ist für gehbehinderte Besucher*innen und Rollstuhlfahrer*innen barrierefrei zugänglich. Das Festivalprogramm der VIDEONALE.19 versuchen wir so barrierearm wie möglich zu gestalten. Detaillierte Informationen hierzu findest du ab Anfang 2023 auf unserer Webseite.

Bei weiteren Fragen oder Problemen mit deiner Einreichung, schreibe uns bitte an submissions@videonale.org.

Sie befinden sich hier: VIDEONALE.19 / CALL FOR ENTRIES / FAQs