Felipe Castelblanco &
Lydia Zimmermann &

AYÊNAN: Territorios de Agua (AYÊNAN: Water Territories)

In Zusammenarbeit mit dem Ñambi Rimai Media Collective
Gefördert durch den Fachausschuss Film und Medienkunst Basel und Prohelvetia - Coincidencia



Ñambi Rimai Media Collective for Biocultural Peace Building
2019 gegründet. Das indigene Medien-Kollektiv, bestehend aus Inga, Awá, Siona, Kamënstá und Quillacinga, agiert im Südwesten Kolumbiens zwischen den Hochanden und dem unteren Amazonas. Ziel des Projekts ist es, durch Film-, Radio- und Multimediaproduktionen Prozesse der Selbstverwaltung, der kulturellen Erhaltung und der Verständigung innerhalb indigener Gebiete als auch darüber hinaus, zu fördern.

Abbildungen: Felipe Castelblanco & Lydia Zimmermann, AYÊNAN: Territorios de Agua, 2022 © Felipe Castelblanco & Lydia Zimmermann

Über die Künstler:innen

Felipe Castelblanco * 1985 in Bogotá, COL, lebt und arbeitet in Basel, SUI. Studium an der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, USA, der University of the Arts, Linz, AUT, und an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (FHNW), Basel, SUI
Lydia Zimmermann * 1966 in Barcelona, ESP, lebt und arbeitet in Barcelona, ESP, und Zürich, SUI. Studium an dem Victorian College of the Arts, Melbourne, AUS, und an der Zürcher Hochschule der Künste, SUI
Webseiten

Über das Werk

Länge 00:35:00
Sie befinden sich hier: VIDEONALE.19 / FESTIVAL & AUSSTELLUNG / Künstler:innen / AYÊNAN: Territorios de Agua (AYÊNAN: Water Territories)